Kunstpreise


Preisträger Frank Jimin Hopp vor seiner Arbeit WRONG – Two Fifty

Jährlich loben die kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg im Rahmen der Förderung professionell arbeitender Künstler/innen den Kunstpreis des HAUS am KLEISTPARK aus, der auch in 2019 mit 5.000 Euro dotiert und für die nominierten Künstler/innen der Shortlist mit einer Ausstellung vom 30.8. – 9.10.2019 im HAUS am KLEISTPARK verbunden ist. Oberthema ist in diesem Jahr „subversiv“. 
Die Wahl des Preisträgers/ der Preisträgerin wird durch eine unabhängige Fachjury getroffen, 2019 bestehend aus Barbara Esch Marowski, Andreas Fiedler, Francisca Gómez, Dr. Stefanie Heckmann (Vorsitz) und Dr. Sabine Ziegenrücker.



Die Jury hat aus 253 Bewerbungen folgende Künstler_innen für die Shortlist zum Kunstpreis ausgewählt: Norbert Bauer/ Ralf Tekaat, Nadja Bournonville, Astrid Busch, Yvon Chabrowski, Eva Dittrich, Janine Eggert, Myriam El Haïk, Jens Hanke, Frank Jimin Hopp, Stephanie Keitz, Christin Lahr, Patricia Morosan, Brigitte Waldach, Jonas Paul Willisch, Andrea Winkler.
 Der Preis wurde am Donnerstag, dem 29.8.2019 im Rahmen der Ausstellungseröffnung an Frank Jimin Hopp vergeben.

Ab März kommenden Jahres finden Sie an dieser Stelle die neuen Ausschreibungsunterlagen für 2020.

 

Link zur Ausschreibung (2019)




Top