GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM


Liu Xia – Ugly Babies



© Liu Xia: o.T., aus der Serie „Ugly Babies“Serie1996-1999, Archival Pigment Print

Link zur Einladung 

Erstmals seit ihrer Ankunft im deutschen Exil stellt die chinesische Künstlerin Liu Xia, Witwe des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo, ihre Arbeiten in Berlin aus, der Stadt, in der sie nunmehr lebt. Zu sehen ist eine Auswahl von Schwarz-Weiß-Fotografien, die zwischen 1996 und 1999 entstanden. Zu dieser Zeit verbrachte Liu Xiaobo drei Jahre Haft im Arbeitslager Dalian, und Liu Xia, von der Malerei kommend, wandte sich zunehmend der Fotografie zu. Sie erschuf einen ganz eigenen Kosmos, der von drangsalierten Puppen, ihren „Ugly Babies“, bevölkert wird. Im selben Kontext entstanden eindrückliche Stilleben, die Isolation und Vergänglichkeit thematisieren.


Ausstellung vom 10. September bis 8. November.2020
GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM

Alt-Mariendorf 43, 12107 Berlin

Mo – Do 10 –18 Uhr, Fr 10 –14 Uhr, So 11 – 15 Uhr

 – Eintritt frei – 
Kein barrierefreier Zugang



Top