GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM


Die Vollzähligkeit der Sterne
Fotografien von Ulrike Kolb



© Ulrike Kolb, o.T., 2016

Link zur Einladung

In der fotografischen Arbeit von Ulrike Kolb werden Raum und Objekt zum Bild.
Die Künstlerin zeigt in dieser Ausstellung Fotografien von historischen Innenräumen des Wissens: Universitäten, Museen, Gedenkorten und den darin befindlichen Objekten. Zu sehen sind feine, poetische und doch strenge Kompositionen, die irritieren. Ob es sich um dreidimensionale Modelle, gemalte Bilder oder um Fotografien handelt, ist teils nicht abzulesen. Durch die Wahl des Bildausschnitts werden die Objekte und Orte aus ihrem ursprünglichen Kontext herausgelöst. Die Motive verlieren so ihre Eindeutigkeit und werden offen für neue Bezüge und Assoziationen.

Ulrike Kolb studierte Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Prof. Joachim Brohm und wurde schon für ihre erste Serie mit Museumsbildern mit dem Aenne-Biermann-Preis für Deutsche Gegenwartsfotografie ausgezeichnet. Zuletzt stellte sie im Museum Berggruen aus.

Blicke in die Ausstellung





Eindrücke von der Eröffnung: Anna Lehmann-Brauns, Ulrike Kolb, Heide Springer  |  Göran Gnaudschun, Ulrike Kolb


Ausstellung vom 23.11. bis 13.01.2018
GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM
Alt-Mariendorf 43, 12107 Berlin
Mo – Do 10 –18 Uhr, Fr 10 –14 Uhr, So 11 – 15 Uhr,
 – Eintritt frei – 
Öffnungszeiten über die Feiertage:

Die Galerie im Tempelhof Museum ist vom
24.12. bis 26.12. 2018 sowie am
31.12.2018 und am 01.01.2019 geschlossen.



Top