HAUS am KLEISTPARK | Archives


2019

subversiv – Exhibition of the 2018 HAUS am KLEISTPARK art prize nominees



 © Frank Jimin Hopp, WRONG  - Two Fifty, 2018
Invitation card (G)

The new art season at the Haus am Kleistpark begins with the awarding of the art prize, featuring Euro 5,000 in prize money and an exhibition of the nominees‘ work at the HAUS am KLEISTPARK entitled Transition. 253 artists entered the Haus am Kleistpark art prize, which this year will be awarded for the 17th time within the framework of the municipal funding of artists. Prize winner is Frank Jimin Hopp.
The independent jury chaired by Dr. Stefanie Heckmann named the following 18 artists in the shortlist: Norbert Bauer/ Ralf Tekaat, Nadja Bournonville, Astrid Busch, Yvon Chabrowski, Eva Dittrich, Janine Eggert, Myriam El Haik, Jens Hanke, Frank Jimin Hopp, Stephanie Keitz, Christin Lahr, Patricia Morosan, Brigitte Waldach, Jonas Paul Wilisch und Andrea Winkler. On show will be works from photography, installation, conceptual art, painting, sculpture and video.

Exhibition views 

 
 
 
 

Jury, nomienees  |  winner: Frank Jimin Hopp
 
Opening Dr. Sabine Ziegenrücker speak


30.8. – 9.10.2019
HAUS am KLEISTPARK

Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin-
Schöneberg
Tue through Sun 11 am – 6 pm, free admission
U7 Kleistpark, Bus M 48, M 85, 106, 187, 204






In Secret
Photographs by Friederike von Rauch



© Friederike von Rauch, Tourette 2
Invitation card (G)   |     Film: Friederike von Rauch

Atmospheres, spatial connections, and the shifting relationship between architecture, landscape and surface form the heart of Friederike von Rauch’s art. Her work emanates a sense of timelessness, and its conceptual minimalism allows one’s gaze to touch the previously hidden, while at the same time freeing perception and inviting the viewer on a quest to places which do not allow themselves to be clearly defined. Photography gives the artist the opportunity to observe sharply and perceive consciously, to turn, to concentrate, and to produce clarity.

www.vonrauch.com

Exhibition views

 
 
 
 

Impressions from the supporting program, Barbara Esch Marowski, Friederike von Rauch, Prof. Hartmut Dorgerloh
 

14.6. – 14.8.2019
HAUS am KLEISTPARK

Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin-
Schöneberg
Tue through Sun 11 am – 6 pm, free admission
U7 Kleistpark, Bus M 48, M 85, 106, 187, 204






Body and Soul
Photographs by Amin El Dib



© Amin El Dib, aus: Von der Brüchigkeit des Seins, 2014-2016

Invitation card (G)

Amin El Dib handles the camera with an unmistakable touch, and makes the depiction of wounds and ephemerality the defining elements of his work. In this exhibition the artist will be showing works created both here in Berlin as well as in Switzerland. His subjects ränge from portraits to still-lifes and landscapes, up through reflections on photography itself. What connects them all is the pictorial depiction of the fragility of being as a part of life. This exhibition has been curated by Dr. Enno Kaufhold.

Since 2001 Amin El Dib has been a member of the German Photographic Academy and has realized numerous exhibitions. His works can be found in many important public collections, including the Berlinische Galerie, the Folkwang Museum in Essen, the Kunstbibliothek/Staatliche Museen of Berlin, and the Stiftung Mortizburg in Halle. Amin El Dib lives in Switzerland.


 

 
 
 
 
Exhibition views and opening, Barbara Esch Marowski,
Enno Kaufhold, Amin El Dib


www.amineldib.ch

10.4. – 2.6.2019
HAUS am KLEISTPARK

Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin-
Schöneberg
Tue through Sun 11 am – 6 pm, free admission
U7 Kleistpark, Bus M 48, M 85, 106, 187, 204







Die zweite Heimat (The Second Home)
Photographs by Peter Bialobrzeski



© Peter Bialobrzeski, bei Wismar, 2012, From the series Die zweite Heimat (The Second Home)
Invitation card (G)

For Die Zweite Heimat (The Second Home), Peter Bialobrzeski travelled throughout Germany with his camera between the years 2011 and 2016. With his photographs the artist attempts to depict the social surface of the country, that country which has been his home for more than 50 years.
Bialobrzeski shoots exterior spaces that have been shaped by people: the city, the country- side, architecture. The artist’s gaze on objects which are often overlooked, which do not seem to have any meaning and which only show their essence once they have been perceived and placed within a particular context.

After its successful start at the House of Photography | Deichtorhallen Hamburg the exhibition can now also be seen in Berlin. The accompanying book of the same name has been published by Hartmann books. 

Peter Bialobrzeski (*1961) is one of the most well-known und internationally successful contemporary German photographers. Since 2002 he has been Professor for Photography at the University of the Arts in Bremen. His work has received numerous awards, including the Dr-Erich-Salomon-Prize of the German Photographic Association. Exhibiting internationally, the artist’s photographs can be found in many private and public collections.  

www.bialobrzeski.de


Exhibition views 

 
 
 
 
 
Opening |  Barbara Esch Marowski/Peter Bialobrzeski

11.1. – 31.3.2019
HAUS am KLEISTPARK

Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin-
Schöneberg
Tue through Sun 11 am – 6 pm, free admission
U7 Kleistpark, Bus M 48, M 85, 106, 187, 204

 














Top














 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Normal 0 21 false false false

HAUS am KLEISTPARK

"Kunst-Stücke"

Arbeiten aus Kursen und Projekten der Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg

 

Das HAUS am KLEISTPARK freut sich, künstlerische Bildungsarbeit aus dem Bezirk präsentieren zu können. In der Ausstellung „Kunst-Stücke“ zeigen mehr als 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 20 Jahren ihre Werke, die sie vormittags in Schulklassenprojekten bzw. in ihrer Freizeit, nachmittags und in den Ferien unter Anleitung von Kunstpädagogen und Künstler/innen hergestellt haben.

Zu sehen sind ca. 200 Zeichnungen, Acrylbilder und  Objekte aus Holz, Keramik und Stoff. Es ist ein Querschnitt der umfangreichen künstlerischen Produktion, die in den letzten 6 Monaten in der Jugendkunstschule statt gefunden hat.

 

HAUS am KLEISTPARK, Grunewaldstraße 6 – 7, 10823 Berlin
12.12.2011 bis 15.1.2012, Mo bis Frei 9 bis 18 Uhr, Sa/ So 10 – 16 Uhr, ab 23.12. 2011 bis 1.1.2012 geschlossen, Eintritt freiEröffnung Sonntag, 11.12.2011, 11 Uhr, Einführung Prof. Jörg Funhoffwww. hausamkleistpark-berlin.de (aktuell/ Haus am Kleistpark)

 

 

HAUS am KLEISTPARK

 

"Kunst-Stücke"

Arbeiten aus Kursen und Projekten der Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg

 

Foto 01: Jugendkunstschule, ohne Bildunterschrift

 

Das HAUS am KLEISTPARK freut sich, künstlerische Bildungsarbeit aus dem Bezirk präsentieren zu können. In der Ausstellung „Kunst-Stücke“ zeigen mehr als 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 20 Jahren ihre Werke, die sie vormittags in Schulklassenprojekten bzw. in ihrer Freizeit, nachmittags und in den Ferien unter Anleitung von Kunstpädagogen und Künstler/innen hergestellt haben.

Zu sehen sind ca. 200 Zeichnungen, Acrylbilder und  Objekte aus Holz, Keramik und Stoff. Es ist ein Querschnitt der umfangreichen künstlerischen Produktion, die in den letzten 6 Monaten in der Jugendkunstschule statt gefunden hat.

 

HAUS am KLEISTPARK, Grunewaldstraße 6 – 7, 10823 Berlin
12.12.2011 bis 15.1.2012, Mo bis Frei 9 bis 18 Uhr, Sa/ So 10 – 16 Uhr,

ab 23.12. 2011 bis 1.1.2012 geschlossen, Eintritt frei

Eröffnung Sonntag, 11.12.2011, 11 Uhr, Einführung Prof. Jörg Funhoff

www. hausamkleistpark-berlin.de (aktuell/ Haus am Kleistpark)

 

HAUS am KLEISTPARK

 

"Kunst-Stücke"

Arbeiten aus Kursen und Projekten der Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg

 

Foto 01: Jugendkunstschule, ohne Bildunterschrift

 

Das HAUS am KLEISTPARK freut sich, künstlerische Bildungsarbeit aus dem Bezirk präsentieren zu können. In der Ausstellung „Kunst-Stücke“ zeigen mehr als 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 20 Jahren ihre Werke, die sie vormittags in Schulklassenprojekten bzw. in ihrer Freizeit, nachmittags und in den Ferien unter Anleitung von Kunstpädagogen und Künstler/innen hergestellt haben.

Zu sehen sind ca. 200 Zeichnungen, Acrylbilder und  Objekte aus Holz, Keramik und Stoff. Es ist ein Querschnitt der umfangreichen künstlerischen Produktion, die in den letzten 6 Monaten in der Jugendkunstschule statt gefunden hat.

 

HAUS am KLEISTPARK, Grunewaldstraße 6 – 7, 10823 Berlin
12.12.2011 bis 15.1.2012, Mo bis Frei 9 bis 18 Uhr, Sa/ So 10 – 16 Uhr,

ab 23.12. 2011 bis 1.1.2012 geschlossen, Eintritt frei

 

HAUS am KLEISTPARK

 

"Kunst-Stücke"

Arbeiten aus Kursen und Projekten der Jugendkunstschule Tempelhof-Schöneberg

 

Foto 01: Jugendkunstschule, ohne Bildunterschrift

 

Das HAUS am KLEISTPARK freut sich, künstlerische Bildungsarbeit aus dem Bezirk präsentieren zu können. In der Ausstellung „Kunst-Stücke“ zeigen mehr als 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 20 Jahren ihre Werke, die sie vormittags in Schulklassenprojekten bzw. in ihrer Freizeit, nachmittags und in den Ferien unter Anleitung von Kunstpädagogen und Künstler/innen hergestellt haben.

Zu sehen sind ca. 200 Zeichnungen, Acrylbilder und  Objekte aus Holz, Keramik und Stoff. Es ist ein Querschnitt der umfangreichen künstlerischen Produktion, die in den letzten 6 Monaten in der Jugendkunstschule statt gefunden hat.

 

HAUS am KLEISTPARK, Grunewaldstraße 6 – 7, 10823 Berlin
12.12.2011 bis 15.1.2012, Mo bis Frei 9 bis 18 Uhr, Sa/ So 10 – 16 Uhr,

ab 23.12. 2011 bis 1.1.2012 geschlossen, Eintritt frei

Eröffnung Sonntag, 11.12.2011, 11 Uhr, Einführung Prof. Jörg Funhoff

www. hausamkleistpark-berlin.de (aktuell/ Haus am Kleistpark)

 

Eröffnung Sonntag, 11.12.2011, 11 Uhr, Einführung Prof. Jörg Funhoff

www. hausamkleistpark-berlin.de (aktuell/ Haus am Kleistpark)