HAUS am KLEISTPARK – Projektraum

2015

Gespräche zur Fotografie: Die Arbeit von Caroline Böttcher und die Anforderungen an zeitgenössische künstlerische Fotografie
Mittwoch, 29. April, 19 Uhr


© HAUS am KLEISTPARK, Blick in den Projektraum mit Arbeiten von Caroline BöttcherSeit März 2015 wird im Erdgeschoss des HAUS am KLEISTPARK ein Projektraum bespielt, der für kurzfristige Ausstellungsvorhaben, Buchvorstellungen und Rahmenprogramme genutzt wird. 
Den Auftakt macht die Fotografin Caroline Böttcher, die 2014 mit dem Fotoarbeitsstipendium des HAUS am KLEISTPARK ausgezeichnet wurde.
 Caroline Böttcher zeigt bis zum 10. Mai im Projektraum ihre Ausstellungsinstallation „Mont Klamott – wie kommt das Haus in den Berg“, die sich mit Trümmerbergen in Berlin beschäftigt.

Der Projektraum ist nach vorheriger telefonischer Vereinbarung (90 277- 6964) geöffnet.

Am Mittwoch, dem 29.4., 19 Uhr findet im Rahmen der Gespräche zur Fotografie ein Expertengespräch statt. Caroline Böttcher stellt im Dialog mit Barbara Esch Marowski ihre ausgestellte Arbeit vor, mit der sie die Jury zum Fotoarbeitsstipendium 2014 überzeugt hat. Arwed Messmer und Dr. Enno Kaufhold, beide Mitglied der Jury, werden anwesend sein. Im anschließenden Gespräch mit dem Publikum stehen die Anforderungen  an zeitgenössische künstlerische Fotografie im Vordergrund.